Willkommen beim NABU Herten

Naturschützer tun was für Insekten

Die Naturschutzjugend (NAJU) des NABU Herten e.V. engagiert sich unter dem Motto „Natur erleben, erforschen und schützen“ bereits langjährig für den Erhalt unserer Natur.

Zurzeit liegt uns ein besonderes Projekt am Herzen: Die Lebensräume von Insekten werden durch Eingriffe des Menschen in die Natur inzwischen immer knapper. So fehlt es zum Beispiel häufig an wilden Blumenwiesen, auf denen die Insekten ihre Nahrung finden.

Daher möchten wir zum Schutz der Insekten ein Insektenhotel in Form eines Hochbeetes anlegen, das aus Steinen aufgeschichtet wird. Darin sollen bienenfreundliche Blumen blühen, damit die Insekten zu jeder Jahreszeit Nahrung finden. Die Insekten sind dann wieder Nahrung für unsere Singvögel, deren Bestand auch  in Gefahr ist.

Wir benötigen Geld für verschiedenes Material und Pflanzen zur Erstellung dieses Beetes.

Bitte stimmt für uns auf der Seite www.vestfuture.de ab, damit wir unsere Insekten schützen können! Vielen Dank!

Unser neues Zuhause

Im Juni ist der NABU Herten e.V. unter die Kleingärtner gegangen: unser Verein hat einen Schrebergarten in der Gartenanlage des Kleingartenvereins „Im Grünen e.V.“ in Herten erworben.

Damit haben wir nun auch ein Vereinsheim, dass unseren Mitglieder offen steht und zum Austausch

und Verweilen einlädt.

Offiziell werden wir den Schrebergarten am Samstag, 1. September 2018 ab 15 Uhr einweihen. Der Garten soll ein Experimentierfeld werden, Konzepte des naturnahen Gärtners ausprobiert und die  Möglichkeiten, die Artenvielfalt auch im heimischen Garten zu schützen, stehen im Vordergrund.

Hier soll im kleineren Rahmen, und für jeden Gartenbesitzer zur Nachahmung empfohlen, umgesetzt werden, was wir bereits seit Jahren auf den

Streuobstwiesen im größeren Maßstab machen.

Interessierte Mitglieder des NABU Herten, die sich den Garten gerne einmal anschauen wollen, melden sich bitte bei:

Mirjam Gördes mirjam.goerdes@nabu-herten.de

Tel. 01577 104 49 01

 

Foto: NABU/M.Gördes
Foto: NABU/M.Gördes

Imitationstalent und Formationskünstler

Der Star ist Vogel des Jahres 2018

Star, Vogel des Jahres 2018
Foto: NABU/G.Dorff

Der Star ist kein gewöhnlicher Allerweltsvogel, denn er hat ein herausragende Talente: Der Star kann andere Vögel und Umgebungsgeräusche perfekt nachahmen und in seinen Gesang einbauen. Zu hören sind dann sogar Handyklingeltöne, Hundebellen oder Alarmanlagen. Zum Star unter den Vögeln wird er auch durch seine atemberaubenden Schwarmformationen, bei denen hunderttausende Individuen perfekt aufeinander abgestimmt durch die Lüfte gleiten. mehr…

Sonntags im Schloss

Dem Star, der Vogel des Jahres 2018, widmet der NABU Herten e.V. einen Teil der Ausstellung im Gewölbe im Schloss Herten. Mit viele Liebe zum Detail haben Mechthild Gillner und Gerd Sandig die Ausstellung vorbereitet und wer mehr über die gefährdeten Vögel erfahren möchte, ist herzlich eingeladen, vorbeizukommen. Die Ausstellung ist jeden 2. und 4. Sonntag im Monat von jeweils von 14 bis 17 Uhr geöffnet.